Guest-professorship at Vienna University (Tibetan and/or Buddhist Studies) (fwd)

Dominik Wujastyk ucgadkw at UCL.AC.UK
Fri Apr 6 10:30:59 EDT 2001


---------- Forwarded message ----------
Date: Fri, 6 Apr 2001 15:26:39 +0100
From: Ulrich Pagel <up1 at soas.ac.uk>

Dear Colleagues,

A guest-professorship for Tibetan and/or Buddhist Studies was announced
by the University of Vienna at the Institute for Southasian, Tibetan
and Buddhist Studies (formerly Institutes for Indology and  for Tibetan
and Buddhist Studies) for the period of February 1, 2002 to Jannuary
31, 2004, as a temporary replacement of myself (taking a research
professorship at the Austrian Academy of Sciences during this period).
Your applications should reach our dean's office by May 2, 2001. Since
you would have to teach German, at least for a major part of your
activities, I add the original German announcement below for your
informatuion:

“<bold>Ausschreibung einer Planstelle eines/r Gastprofessors/in an der
Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät: Planstelle eines/r 
Gastprofessors/in für Tibetologie und/oder Buddhismuskunde.


</bold>Am Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde der
Universität Wien ist für die Zeit vom 1. Februar 2002 bis 31. Jänner
2004 die Stelle eines/r


Gastprofessors/in für Tibetologie und Buddhismuskunde (Ersatz Prof.
Steinkellner) zu besetzen.


Die Lehrverpflichtung umfaßt 8 Stunden in Form von Vorlesungen,
Übungen, Proseminaren und Seminaren. Erwünscht sind:
Arbeitsschwerpunkte auf den Gebieten der Religions-, Philosophie-,
Literatur-, Sozialgeschichte Tibets und/oder auf den Gebieten der
Religions-, Philosophie-, Literatur-, Sozialgeschichte der süd-
und/oder zentralasiatischen buddhistischen Traditionen auf
philologischer Grundlage.


Bewerbungsvoraussetzung sind eine der Verwendung entsprechende
abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische
Hochschulbildung, eine an einer österreichischen Universität erworbene
oder gleichwertige Lehrbefugnis (venia docendi), oder eine der
Lehrbefugnis als Universitätsdozent/in gleichzuwertende
wissenschaftliche Befähigung für das Fach, das der zu besetzenden
Stelle entspricht.


Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf,
Publikationsliste, Überblick über die Lehrveranstaltungs- und
Vortragstätigkeit) bis <bold>2. Mai 2001 </bold>an das Dekanat der
Geistes- und Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien,
Dr. Karl Lueger-Ring 1, A-1010 Wien, zu richten.


Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenamnteils
insbesondre in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal
an  und foredrt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung
auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.


Kennzahl: 9A/20-2000/01"



More information about the INDOLOGY mailing list